PHANTALISA

Raum für Mädchen & junge Frauen

Sie sind hier: Home

 

ACHTUNG! Am Freitag, den 07. Juli 2017, bleibt PHANTALISA geschlossen.

Wir von 14 bis 19 Uhr beim Geburtstag vom Regenbogenhaus. Ihr findet uns also unten im Freien!

 


Aktuelle Highlights

01. Juli 2017: Samstagsöffnung

Die nächste Samstagsöffnung, am 01. Juli, nutzen wir um uns selbst etwas Gutes zu tun. Wir entspannen bei angenehmer Atmosphäre, werden Masken auflegen, wohltuende Leckereien und Drinks zu uns nehmen und unsere Körper bewegen und entspannen. Von 11 bis 17 Uhr steht im PHANTALISA alles im Zeichen von Wellness.

 


07. Juli 2017: Regenbogenhaus feiert Geburtstag

Unsere Freund_innen und Nachbar_innen vom Regenbogenhaus laden ein, gemeinsam dessen 25. Geburtstag zu feiern. Die Party steigt am 07. Juli von 14 bis 18 Uhr in der Kadiner Str. 9. wir freuen uns darauf und wenn ihr Tipps für ein schönes Geschenk habt, könnt ihr die bei uns im PHANTALISA gerne abgeben.

 


08. Juli 2017: Mädchenaktionstag

Wir werden gemeinsam mit anderen Mädchen-Einrichtungen aus dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Skateboard-Workshop machen. Nachdem wir uns auf de Rollen ausgepowert haben werden wir gemeinsam Picknicken. Mehr Informationen gibt es bald hier!

 


19. Juli 2017: Park Attack

Gemeinsam mit anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen wird alljährlich die Zeugnisausgabe und damit der Beginn der Sommerferien in einem der vielen Parks im Bezirk gefeiert. Sobald wir mehr Informationen haben, teilen wir sie hier!

 


Sommerferien 2017

20. & 21. Juli: Ankommen in den Ferien.

Die Zeugnisse sind verteilt und wir entspannen bei Snacks und Spielen, bevor wir ins Ferienprogramm starten.

 

24. bis 28. Juli: Näh-Werkstatt.

Wir nähen in dieser Woche eigene Projekte und am Donnerstag machen wir einen Ausflug zur „Villa Global“ in Schöneberg.

 

31. Juli bis 04. August: Grüner Daumen-Woche.

Wir gestalten zum Thema Blumen und Pflanzen, genießen die Sonne und machen einen Ausflug zur „Internationalen Gartenausstellung“.

 

...das weitere Sommerferien-Programm teilen wir euch hier bald mit!


 

Unterstützung der Kampagne T_REST

PHANTALISA ist Teil der Kampagne "T_REST", der Kampagne für Berlins soziales Netzwerk


WIR_SIND
Berlins Kinder-, Jugend- und Familienprojekte. Das Rückgrat der Stadt.

FÜR_BERLIN
Sind wir ein kaum relevanter Posten. Nur die letzte Stelle, der Topf für´s Übrige: der „T-Rest“.

WIR_WOLLEN
Mehr Aufmerksamkeit für unsere Arbeit. Einen höheren Stellenwert im Berliner Haushalt. Mehr Geld aus dem öffentlichen Topf.

UNSER_PLAN
Ab jetzt sind wir T_REST.  Berlins soziales Netzwerk.

Werde Teil vom Ganzen: facebook.com/trestberlin



 

Rückblick

T_Rest: Freeze-Aktion vor der re:publica 17

Viele Kinder- & Jugendfreizeiteinrichtungen, Sozialarbeiter_innen und PHANTALISA haben an der Freeze-Aktion von T_Rest vor der re:publica 17 in der Station am Gleisdreieck teilgenommen. Ziel ist es auf die chronische und prekäre Förderung der entsprechenden Einrichtungen aufmerksam zu machen. Mehr Infos unter: facebook.com/trestberlin

 

 

PHANTALISA ist 26 geworden - und das mit neuem Team, Spiel, Spaß und viel Kuchen!

Am 5. Mai 2017 haben wir den 26. Geburtstag von PHANTALISA gefeiert. Mit von der Partie waren viele Kooperationspartnerinnen wie das Regenbogenhaus, das mit vielen tollen Kolleginnen und Kollegen und einem tollen Angebot von Klettern bis Glücksrad Teil unserer Feier war. Außerdem haben uns viele unserer ehemaligen Praktikantinnen und Honorarkräfte mit Tatkraft, Angebot und guter Laune unterstützt.

Zu Gast hatten wir auch unsere Trägerin FRIEDA Frauenzentrum e.V. in Person von Vorstandsfrau Ulrike Ehrlichmann und Geschäftsführerin Therese Gerstenlauer, die Fachleiterin für Kinder- und Jugendförderung sowie Jugendgerichtshilfe Elke Schindofski sowie dieer Koordinatorin für Kinder- und Jugendförderung, Mädchenarbeit sowie Mädchensportföderung Kathrin Jannasch. Wir danken vor allem Frau Schindofski für ihre herzerwärmenden Worte und Wünsche in ihrer Rede an uns.

Nach der offiziellen Eröffnung ging es los: mit Kuchen gestärkt, konnten wir quatschen, tanzen und Fotos machen. Ein bunter Mix aus Schminken, Henna, Drahtschmuck, "Brownies in Flaschen", Basteln, Glücksrad, Keramik, Musik von BÖGÖMÁRI, Kletterwand, einer Tanzeinlage unserer  "street dance" Gruppe und einer Fotowand mit sofortausdruck verrückter Bilder bot für jede etwas und sorgte für ausgelassene Stimmung.

Am Abend sind wir etwas erschöpft aber überglücklich ins Bett gefallen. All die fröhlichen Gesichter und guten Wünsche haben uns Mut und Energie gegeben, bestens in ein neues Jahr PHANTALISA zu starten. Und das mit einem neuen Team, das sich bei der Feier vorstellen konnte. Wir freuen uns auf neue Schaffenskraft, neue Herausforderungen, neue Ideen, neue und alte Mädchen und Frauen und auf viele tolle Tage im nächsten Jahr. Mit den allerbesten Grüßen: Sunny, Caro und Shirley aus dem PHANTALISA.

 

Girls' Day 2017: Talente entdecken und Spaß dabei haben

Am 27. April war es wieder soweit: wir haben den Girls' Day bei uns im PHANTALISA ausgerichtet. Zu Gast hatten wir eine Notfallsanitäterin und eine Steinmetz- und Steinbildhauerin. Über 14 Mädchen haben uns besucht und diese Berufe praktisch kennengelernt. 

Unsere Notfallsanitäterin hat den Mädchen das Berufsbild im Allgemeinen vorgestellt und dargestellt wie man diesen Beruf erlernt, welche Inhalte in der Ausbildung vorkommen und wie diese abläuft. Ganz praktisch wurde es als die Mädchen direkt "Erste Hilfe" anwenden konnten. Sie haben den Notruf kenngelernt und sich darin probiert, verschiedene Verbände anzulegen. Außerdem haben sie sich darin getestet andere, gespielt bewusstlose Teilnehmerinnen in die stabile Seitenlage zu bringen. Zu guter Letzt haben sie gelernt wie man eine Reanimation ablaufen würde. Eine Teilnehmerin verließ das PHANTALISA mit den Worten "Ich habe gelernt wie man z.B. bewusstlosen Leute hilft und das finde ich gut" .

In einer zweiten Gruppe haben andere Mädchen den Beruf Steinmetz- und Steinbildhauerin kennenlernen können. Auch hier haben die Teilnehmerinnen zunächst Informationen zum Berufsbild sowie zu Inhalten und Ablauf der Ausbildung und deren Zugangsvoraussetzungen erhalten. Auch wurden die Interessen thematisiert, die unsere Beispiel-Steinmetz- und Steinbildhauerin zu ihrem Beruf führten. Die Mädchen lernten ihren Berufsalltag kennen und konnten mit kleinen Übungen einen Einblick in die Praxis gewinnen. Zunächst haben die Teilnehmerin "Trockenübungen" auf dem Papier gemacht, auf welchem sie "Schriftzeichen" übten.

Anschließend wurden mit Fäustling und anderen Werkzeugen verschiedene Gesteine bearbeitet. Einige Mädchen sprachen abschließend davon, dass sie ein Talent bei sich entdeckt haben und sich zum Teil vorstellen können, dies als Beruf auszuüben.

Wir finden es toll, dass die Mädchen Spaß hatten, dabei etwas Praktisches und Nützliches gelernt haben und gleichzeitig einen Einblick in einen mögliches Berufsfeld gewinnen konnten. Deshalb freuen wir uns auch schon auf den Girls' Day im nächsten Jahr!

 

 

Osterferien-Ausflug No. 2: Bouldern

Am Donnerstag waren wir mit den Mädchen in der Ostbloc Boulderhalle. Zwei Stunden lang haben sie Mut bewiesen, Grenzen kennengelernt und sich stets selbst überrascht. Nachdem sie völlig ausgepowert waren und keine Kraft mehr in ihren Armen hatten, ging es zurück zum PHANTALISA, wo wir bei Sandwichessen und Osterbasteln den Tag ausklingen ließen. Feedback: Tolles Ferienprogramm!

 

Osterferien-Ausflug No. 1: Bowling

Bei unserem ersten Ausflug in den Osterferien 2017 sind wir zum BOWLERO, einem Bowling-Center in der Samariterstraße in Friedrichshain, gegangen. Auf zwei Bahnen haben wir keine ruhige Kugel geschoben, sondern gebowlt was das Zeug hält. Der eine oder andere Strike sorgte für große Aufregung und Jubel - dabei haben die Mädchen die Betreuerinnen gut auf Trab gehalten und teilweise mit Punkten weit überboten. Nach über zwei Stunden ging uns die Puste aus und gingen gemeinsam zurück ins PHANTALISA. Dort haben wir gemeinsam etwas gegessen, gespielt und passend zum Frühling und Ostern ein bisschen gebastelt.

Endlich: Phantalisa hat eine neue Küche!

Nach langem Warten ist es soweit: wir haben eine nigel-nagel-neue Küche. Und die wartet nur darauf getestet zu werden.

Am besten kommt ihr zur nächsten Zauberküche vorbei. Die findet jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr statt.

Aber auch am Freitagabend, zum VIP-Abend, bei dem wir für Mädchen ab 14 Jahren bis 21 Uhr geöffnet haben, lässt sich bspw. Pizza für einen gemütlichen Filmabend backen.

Wir freuen uns schon auf eure Kochkünste.

 

 

Samstag, den 18. Februar, hatten wir geöffnet!

Im Februar gab es keine Übernachtung, dafür hatte Phantalisa aber am Samstag, den 18. Februar von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Und weil unsere "kleine Schwester" alia (das Mädchenzentrum in Kreuzberg) bald Geburtstag hat, haben wir die Zeit genutzt und ein Geschenk gebastelt. Aus einer Küchenschrankplatte und einem Rundholzstab haben wir ein Brett zum Dame und Schach Spielen gebastelt.

 Es war eine spaßige Aufgabe, die wir nach getaner Arbeit mit einem Stückchen Kuchen gefeiert haben. Dabei waren auch Mädchen aus Afghanistan, die uns von Süßspeisen aus ihrer Heimat erzählt haben. Demnächst wollen wir diese auch in der neuen Küche backen. Wir hoffen alle haben die Farbe wieder aus Sachen und Haaren bekommen und freuen uns auf den Geburtstag im Alia.

 

 

 

Winterferien 2017

Ausflug in den SPRUNG.RAUM

Am ersten Tag der Winterferien, dem 30. Januar 2017, machten sich zehn Mädchen gemeinsam vom PHANTALISA aus auf den Weg in den SPRUNG.RAUM Tempelhof. Mit rutschfesten Socken an den Füßen und nach einer kurzen Einweisung von einem SPRUNG.RAUM-Mitarbeiter, ging es auf ins Gewusel.

Platz zum Austoben gab es genügend; die Mädels sprangen von einem Trampolinfeld aufs nächste, zielten mit Bällen auf Basketballkörbe oder spielten auf einem weiteren Feld Dodgeball. Es gab drei andere Trampolinfelder, auf denen man besonders hoch springen kann. Das motivierte die Mädels dazu, sich in Saltos, Purzelbäumen und Rad schlagen auszuprobieren. Wem das nicht reichte, konnte sich auch an einem Parcours versuchen. Egal ob man an ein Trapez springen, sich an Boxsäcken entlang hangeln oder eine Kletterwand hochklettern wollte: in dem Parkour des SPRUNG.RAUM war alles möglich. Selbst das runterplumpsen machte Spaß, da man immer in eine sogenannte Schnipselgrube fiel und somit sehr weich landete.

Nach 90 Minuten Spaß, aber auch Anstrengung, tranken wir einen großen Schluck Wasser und fuhren mit der Bahn zurück ins PHANTALISA.

Ausflug zum Eislaufen

Am letzten Tag der Winterferien, dem 03. Februar 2017, machten sich neun Mädchen gemeinsam vom PHANTALISA aus auf den Weg zum Erika-Hess-Stadion, um Schlittschuh zu laufen.  

Mit Schlittschuhen an den Füßen ausgestattet, ging es ins Getümmel und wir waren sprachlos, wie gut die Mädchen Schlittschuh laufen konnten. Probiert wurde vorwärts laufen und auch rückwärts und zum Schluss gab es sogar ein paar Drehungen. Super!

Nach 70 Minuten Spaß, aber auch Anstrengung, fuhren wir mit der Bahn zurück ins PHANTALISA. Und Dank der Zugausfälle bei der S-Bahn lernten die Mädchen wieder andere Wege zum PHANTALISA kennen. Es war auf jeden Fall ein toller Abschluss der Ferien!

 

 

Übernachtung vom 20. - 21. Januar

Am Freitag den 20. Januar hat PHANTALISA wieder einmal zu einer Übernachtung eingeladen. Um 15 Uhr trafen sich 10 Mädchen hier bei uns,  um dann gemeinsam in der Kletteranlage "Der Kegel" in Friedrichshain zu bouldern.

Bouldern ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe. Dass man viel Kraft und Mut braucht, um die teils schrägen oder steilen Wände hochzuklettern, bewiesen uns die Mädchen allemal. Aber nicht nur geklettert wurde in der Halle; die Mädchen turnten, zogen sich an Seilen in die Höhe und hatten viel Platz, um rumzualbern.

Ausgepowert und mit großem Hunger gingen wir dann zurück ins  PHANTALISA, wo auch schon ein riesen Topf Spaghetti mit Tomatensauce auf uns wartete. Danach machten wir es uns bei einem Film im Bewegungsraum gemütlich. Ausgewählt wurde der Film "Almanya". Der Film erzählte uns mit viel Humor die Geschichte einer türkischen Familie und deren Leben zwischen deutscher und türkischer Identität.

Am nächsten Morgen wurde mit allem drum und dran gefrühstückt. Die restliche Zeit verbrachten wir mit verschiedenen Spielen und kreativen Beschäftigungen. Gegen 14 Uhr verabschiedeten wir uns alle in das restliche Wochenende und sagten "Bis bald!".

 

 

In der Spalte links findet sich jeweils einen Rückblick der vergangenen Jahre. Außerdem gibt es unter Galerie und Auswertungen noch mehr spannende Projekte aus diesem und aus dem letzten Jahr. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Nach oben